Unser Verein ist der älteste Schwimmverein Dortmunds. Dass „Alt“ nicht gleichzusetzen ist mit verstaubt und unbeweglich, zeigt die Qualität unseres sozialen Engagements. Trotz sinkender Mitgliederzahlen in anderen Dortmunder Schwimmvereinen, konnten wir in den Jahren nach der Südbad-Neueröffnung einen Mitgliederzuwachs von damals 200 auf derzeit knapp 700 Mitglieder verzeichnen. Den Grund dafür sehen wir in dem fortschrittlichen Handeln unserer vielen ehrenamtlich engagierten Mitarbeiter.

Im SV Westfalen entfalten Dortmunder Bürgerinnen und Bürger großartige Ideen, die in der Gemeinschaft umgesetzt werden. Durch die Partizipation aller Mitglieder orientiert sich unser Verein jederzeit an den wechselnden gesellschaftlichen Anforderungen. 

Das Südbad während unseres Schwimmfestes. Foto: Jan WeckelmannSo reagierten wir auf G8 und Bologna, genauso wie auf den demografischen Wandel.

Es kostete viel Zeit und Energie, die Angebote so anzupassen, dass wir sowohl die Jugend fördern, als auch der älteren Generation ein sportliches Leben in unserem Verein ermöglichen.
Wir engagieren uns im offenen Ganztag, im Qualitätsbündnis gegen sexualisierte Gewalt und in der Gesundheitsförderung. Wir bieten Kindern Schwimmkurse an und erweiterten unser Angebot sogar auf die Ferienzeiten, um die Vielzahl an tödlichen Badeunfällen durch Ertrinken zu stoppen. Wir fördern den Leistungssport Schwimmen und Wasserball und bieten zusätzlich Sportarten wie Finswimming und Unterwasserrugby für die Dortmunder, die es außergewöhnlicher wünschen, an. Der SV Westfalen handelt unter dem Motto:
sportlich – familiär – modern.
Überzeugen Sie sich von unserem Engagement und unterstützen Sie uns mit der Teilnahme an unserem Partnerschaft-Konzept „Club 100“.

Unser Druckpartner:

Für die Unterstützung im Druck unserer Medien auf Papier danken wir herzlich!

Unterwasserrugby-Trailer

Winterfreizeit Zillertal 2015

Weihnachtsfünfkampf 2014