Unter dem Dach der Startgemeinschaft (SG) Dortmund haben deren Trägervereine FS 98, SC Delphin, SV Hellas und SV Westfalen einen neuen Weg zur Förderung des Leistungssports Schwimmen eingeschlagen. Mit dem selbstformulierten Ziel, der Athlet steht im Mittelpunkt, wurden die alten Strukturen aufgehoben und stattdessen Trainingsgruppen gebildet, in denen die Athleten altersmäßig zusammengefasst wurden. So können die Entwicklung schwimmsportlich bedeutsamer Fähigkeiten und die Schwerpunktsetzung im Schwimmtraining eines mehrjährigen Trainingsaufbaus optimal berücksichtigt werden. Im Rahmen dieser Neuorganisation sind drei neue Trainingsgruppen entstanden:

  • Für die Jüngsten ist ein D-Kader unter der Leitung von Gudrun Wilkenhöner (FS 98) entstanden, in dem die Kinder an den Leistungssport herangeführt werden.
  • Das Grundlagentraining der 10 bis 13-jährigen findet im C-Kader der SG Dortmund unter der Leitung von Marit Blömer und Galambos statt.
  • Unter der Führung von Jens Mydlach und Sebastian Greiffer trainieren im B2-Kader die 13 bis 15-jährigen Schwimmer, die aus verschiedenen Gründen nicht am Stützpunkttraining der SG Dortmund teilnehmen können.
  • Ebenso verhält es sich mit den über 15-jährigen, die im neuen A2-Kader ihre sportlichen Ziele erreichen möchten. Dieser Kader wird von Serhij Didenko geleitet.

Neben diesen neuen Trainingsgemeinschaften wurden auch die Trainingszeiten geändert und auf das Alter der Schwimmer angepasst. Teilweise steht dadurch sogar mehr Trainingszeit als in der Vergangenheit zur Verfügung. Ein weiterer Vorteil ist auch, dass die Trainingszeiten nur noch selten mit langen Schultagen kollidieren.

Für die Beratung rund um das Leistungsschwimmen in Dortmund steht für den SV Westfalen unser Abteilungsleiter Schwimmen gerne zur Verfügung

Unterkategorien

Unser Druckpartner:

Für die Unterstützung im Druck unserer Medien auf Papier danken wir herzlich!

Unterwasserrugby-Trailer

Winterfreizeit Zillertal 2015

Weihnachtsfünfkampf 2014