Freitagabend ging es für das Unterwasserrugby-Team des SV Westfalen und SV Derne hochmotiviert, aber durch die Erkältungswelle auch leider etwas angeschlagen, zum Auswärtsspiel in der 1. Bundesliga-West nach Langenfeld. Sie mussten ohne ihren Verteidiger Melvin Siemon anreisen, da er kurzfristig verletzungsbedingt ausfiel.
Von Beginn an dominierten die Sealions wie erhofft das Spiel und konnten die Langenfelder direkt an ihrem Tor unter Druck setzen. Sie fanden jedoch nicht die passende Möglichkeit durch das massive Bollwerk der Langenfelder Spieler zum gewünschten Erfolg zu kommen. Jan Fuss gelang dann in der neunten Minute der verdiente Treffer zum 0:1. Nach diesem Treffer waren die Langenfelder sehr druckvoll und gingen in die Offensive, um so schnell wie möglich den Ausgleich zu erreichen, doch die Angriffe konnten erfolgreich abgewehrt werden. Christian Müller hatte Ende der ersten Halbzeit noch die Möglichkeit, durch einen Konter auf 0:2 zu erhöhen, doch kurz vor Erreichen des Tores war die Halbzeit beendet.
Matthias Nowak konnte aufgrund einer Verletzung nicht mehr weiterspielen, somit übernahm Daniel Schauerte in der zweiten Halbzeit diese Sturmposition.
Kurz nach Anpfiff der zweiten Halbzeit erhielten die Sealions eine zwei Minuten Zeitstrafe. Die Überzahl nutzten die Langenfelder Spieler umgehend und konnten auch direkt den Ausgleich zum 1:1 durch Daniel Heckrath erzielen. Im weiteren Spielverlauf versuchten die Sealions noch vergeblich einen Treffer zu erzielen, scheiterten aber nach wie vor an der komplexen Torverteidigung. Letztendlich endete das sehr faire und offene Spiel mit einem gerechten 1:1 Unentschieden.

Tor: Jan Fuss, Jan Weckelmann, Bert Klebl, Carsten Zwilling
Verteidigung: Jörg Hempel, Felix Herberhold, Markus Schirmer, Britta Hempel
Sturm: Kai Weckelmann, Matthias Nowak, Christian Müller, Marcel Reddeker, Daniel Schauerte

Unser Druckpartner:

Für die Unterstützung im Druck unserer Medien auf Papier danken wir herzlich!

Unterwasserrugby-Trailer

Winterfreizeit Zillertal 2015

Weihnachtsfünfkampf 2014