Die Sea Lions erreichten beim stark besetzten Erstliga-Turnier den 6. Platz.

Die Sea Lions erreichten beim stark besetzten Erstliga-Turnier den 6. Platz.

 Unterwasserrugby-Turnier in Mülheim besteht seit 50 Jahren

Unterwasserrugby feierte in diesem Herbst das fünfzigjährige Bestehen als Wettkampfsport – in Mülheim wurde damals das erste Turnier ausgetragen. Die Sealions Dortmund vom SV Westfalen reisten mit zwölf Spielern zur Jubiläumsausgabe des Turniers „Kampf um den goldenen Ball“, um sich vor der Feier noch einmal für die kommende Saison einzuspielen.

Im ersten Spiel trafen die Dortmunder auf die Piranhas aus Spanien. Ein unbekannter Gegner, den das Team mit vollem Respekt anging. Schnell zeigte sich jedoch die Überlegenheit der Sealions, die bereits nach einigen Minuten in Führung gehen konnten. Nach 13 Minuten durchlaufender Zeit setzte sich das Team aus Dortmund deutlich mit 9:0 durch.

 

 

Mit einem erfolgreichen Start in der Vorrunde im Gepäck stand Göttingen als nächster Gegner fest. Nach fast acht Minuten in einem Spiel, bei dem zwar kein Tor fiel, aber die Sealions auch hier die Oberhand hatten, markierten sie mit 1:0 den ersten und einzigen Treffer in dieser Begegnung.

 

 

Zwei Siege ließen auf einen möglichen ersten Vorrundenplatz in der Gruppe B hoffen. Der letzte Gegner Mülheim hatte ebenfalls beide Spiele für sich entscheiden können, trafen gegen Spanien jedoch nicht so oft wie Dortmund. Daher reichte ein Unentschieden für den Gruppensieg und somit eine komfortablere Ausgangsposition in der Endrunde.

Während der Begegnung lieferten sich beide Teams einen tollen Kampf um den Ball. Mülheim erarbeitete sich allerdings die zwingenderen Möglichkeiten und entschied die Auseinandersetzung mit 0:1 für sich.

 

 

Als Zweiter aus der Gruppe B ging es für die Mannschaft aus dem Herzen des Ruhrgebiets gegen den DSSC Duisburg und Darmstadt in zwei Zwischenrundenspielen um den Einzug ins Halbfinale.

Nach einer umkämpften Partie, in der Duisburg drückend überlegen, aber lange ohne Aktion mit Torerfolg blieb, musste sich Dortmund mit 0:2 geschlagen geben. Im letzten Spiel gegen Darmstadt waren die Sealions zwar chancenlos und verloren auch hier mit 0:5, aber belegten somit einen guten 6. Platz und konnten zufrieden die Heimfahrt antreten.

In der kommenden Saison wird das Team um Trainer Jan Fuss in der 1. Bundesliga-West verstärkt durch Nils Wilker und Ole Alsmeier aus der eigenen 2. Mannschaft. Weiter kann die Mannschaft auf Malte Hempel zurückgreifen, der durch die U21-Regelung die doppelte Starterlaubnis bekommt. Zuletzt hat sich Sven Hügging, ein alter Bekannter aus Rheinenser Rugbykreisen, pünktlich zum Saisonstart ins Team der Dortmunder Sealions eingefunden.

Die zweite Mannschaft tritt in der Landesliga NRW an und soll Nachwuchs durch das neu aufgelegte Studententraining am Montagabend im Nordbad Dortmund bekommen.

Die Heimspiele in der 1. Bundesliga-West im Südbad Dortmund

Dienstag, Spielstart 21:00 Uhr, Eintritt frei:

12.12.2017 – Dortmund : Krefeld

23.01.2017 – Dortmund : Langenfeld

06.02.2017 – Dortmund : Rheine

27.02.2017 – Dortmund : Köln

20.03.2017 – Dortmund : Duisburg

17.04.2017 – Dortmund : Mülheim

 

Unser Druckpartner:

Für die Unterstützung im Druck unserer Medien auf Papier danken wir herzlich!

Unterwasserrugby-Trailer

Winterfreizeit Zillertal 2015

Weihnachtsfünfkampf 2014