Rundum zufrieden resümierte der Interimstrainer Peter Wulf das Spiel in Arnsberg, welches die Westfalen mit 10:19 gewinnen konnten.

Nach einem soliden Spielbeginn im ersten Viertel zeigten sich im zweiten Viertel dann kleinere Unsicherheiten, die den Gastgebern den Anschluss ermöglichten.

Mit einer souveränen und geschlossenen Mannschaftsleistung konnten aber auch hier die Westfalen letztlich überzeugen. Insgesamt zeigte sich, dass das Grundlagentraining in der gerade abgeschlossenen Saisonvorbereitung Früchte trägt, die Dortmunder konnten in den verbliebenen beiden Vierteln zunehmend die Schwächen der Arnsberger für Torabschlüsse nutzen. 

Weiterlesen: Gelungener Wasserball-Saisonauftakt für die Zweite

Zum Trainingsauftakt eine Kanutour: Unsere Wasserballjugend

Zum Trainingsauftakt eine Kanutour: Unsere Wasserballjugend

16 Wasserball-Kids mit vier Trainern und zwei Vätern auf der Ruhr unterwegs

Am letzten Sonntag fand bei herrlichem Wetter für die Wasserball-Jugend des SV Westfalen eine besondere Wassersport-Veranstaltung auf dem Plan: In 6 Kanadiern paddelten sie von Witten aus in den Kemnader Stausee hinein. Am Ende wartete dann die Bootsrutsche als Höhepunkt der Fahrt, durch die die Kanus am Wehr vorbei rauschen konnten. Dann wurde noch kräftig geschwommen und sich anschließend bei einem großen Picknick gestärkt.

Besonderer Dank gebührt allen, die für die Kids dieses tolle Erlebnis möglich gemacht haben, besonders den mitfahrenden Tainern und Vätern. „Nächstes Jahr peilen wir den Yukon an!“ Diese Aussage einer Mutter spricht für ein gelungenes Ereignis.

Das syrische Nationalteam mit unserem

Das syrische Nationalteam mit unserem "Mo" Alhammal

SV Westfale tritt mit ehemaligem Spieler der syrischen Nationalmannschaft an einem Wasserballturnier in Schweden an

Vier Jahre hat es gedauert, bis Moayad „Mo“ Alhammal - zurzeit Wasserballer des SV Westfalen - wieder gemeinsam mit seinen syrischen Wasserballkameraden spielen durfte. Dazwischen waren das Drama des Krieges und die Flucht in verschiedene Länder nach Europa.

Dank der Organisation des Wasserballvereins Ängelholms Vattenpoolare und vor allem des Engagements von Berne Andersson und Moulham Abboud konnten sowohl fünf ehemalige Mitglieder als auch der Trainer der syrischen Nationalmannschaft gemeinsam an dem (Beach) Wasserballturnier „SM-Veckan“ in Schweden (7.-10. Juli, Norrköping) teilnehmen. Weitere Spieler aus Schweden und Holland haben das Team vervollständigt und verstärkt.

Weiterlesen: Wiedersehen in Schweden – Syrischer Westfale spielte mit seiner Nationalmannschaft

Die Wasserball-Jugend im Kamener Freibad.

Die Wasserball-Jugend im Kamener Freibad.

Tolles Freundschaftsspiel im Freibad bei bestem Wetter

Am vergangenen Donnerstag ging es für die Wasserballjugend bei hochsommerlichen Temperaturen ins Kamener Freibad. Dort erwartete die Mannschaft um ihre Trainer Enrico Michelini und Klaus-Dieter Schaum eine tolle Atmosphäre mit vielen Zuschauern. Auch die Eltern der Kinder waren mitgereist, um den Saisonabschluss mit zu erleben. 

Gespielt wurde eine ganze Stunde lang. Schlussendlich gewannen die Kamener zwar 5 : 2, aber die Freude über einen tollen Abend ließ das Ergebnis zur Nebensache werden. Alle Kinder konnten ihre im vergangenen Jahr antrainierten Fähigkeiten unter Beweis stellen, und beim abschließenden Picknick gab es nur strahlende Gesichter.

Die Wasserball-Jugend geht damit in die Sommerpause. In den kommenden 4 Wochen kann noch donnerstags von 18 – 20 Uhr trainiert werden, dann sind bis Ende August alle Bäder geschlossen. Im September startet dann die Vorbereitung auf die neue Saison, in der erstmals in der U13 –Spielklasse gestartet wird.

Gespielt haben:

Nico Markovic, Aljoscha Zeibig, Ajlla und Sabrina Velagic, Mohamed Najib, Nele und Kira Jacob, Gabriel Borischek, Justin Stiller, Adar und Sosta Tozan, Francis Duesberg und Mats Baruth

Die Wasserballer des SV Westfalen Dortmund haben beim DLRG Hombruch den DLRG-Silberschein erlangt.

Die Wasserballer des SV Westfalen Dortmund haben bei der DLRG Hombruch das Rettungsschwimmabzeichen Silber erlangt.

13 Westfalen haben DLRG- und Ersthelfer-Schulung absolviert

An den vergangenen Wochenenden haben 13 Westfalen aus dem Kreis des Wasserball-Teams eine wichtige Fortbildung absolviert. Neben dem Ersthelfer-Lehrgang sind nun alle Teilnehmer mit dem Rettungsschwimmabzeichen in Silber ausgestattet, welches zur eigenverantwortlichen Aufsicht bei allen Veranstaltungen im Wasser befugt, auch wenn kein Schwimmmeister anwesend ist. Insbesondere das Trainer-Team der Wasserballjugend, aber auch weitere Vereinsmitglieder haben die Ausbildung bei der DLRG Hombruch unter der Leitung von Stefan Rätsch sichtlich genossen und konnten diesem nebenbei einige wasserballtypische Varianten der Befreiung im Wasser und des Abschleppens zeigen.

Teilnehmer:

Stefan Korthals, Kristin und Frank Behr, Enrico Michelini, Marvin Tappe, Heike, Leonard und Klaus-Dieter Schaum, Don Lumma, Dennis Kröll, Michael Sendlinger, Jörg Schwemmer und Dennis Redder

Unser Druckpartner:

Für die Unterstützung im Druck unserer Medien auf Papier danken wir herzlich!

Unterwasserrugby-Trailer

Winterfreizeit Zillertal 2015

Weihnachtsfünfkampf 2014