Am dritten Tag der Deutschen Kurzbahnmeisterschaften standen für Sharon die 50 Meter Brustschwimmen auf dem Plan. Im Vorlauf schwamm sie in 32,57 Sekunden eine neue persönliche Bestzeit. Dies bedeutete Platz 16 und damit noch einen Platz im B-Finale.

Etwas überraschend war Sharon damit schnellste Dortmunderin über diese Strecke und die Trainer der SG Dortmund schenkten ihr das Vertrauen und gaben ihr den Startplatz in der 4x 50 Meter Lagenstaffel. Hoch motiviert ging sie zusammen mit Kim Kristin Krüger, Kira Konopik und Kerstin Lange an den Start. Und nach dem Jubel über die vermeintliche Silbermedaille folgte die Ernüchterung: die Staffel wurde disqualifiziert, ausgerechnet durch einen Frühstart von Sharon. Vielleicht war der Druck nun auch für drei weitere Schwimmerinnen verantwortlich zu sein zu hoch, oder es fehlte einfach die Möglichkeit die Staffelwechsel vorab zu üben. "Ich ärgere mich so unglaublich" meinte Sharon kurz nach dem Start und fügte hinzu: "meine Motivation ist jetzt auch ziemlich geschrumpft". 

Share

Unsere Schwimmerin Sharon Dohms hat bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in der Europa-Schwimmhalle in Berlin für einen wahren Paukenschlag gesorgt. Nachdem sie sich mit einer Zeit von 1:11,20 Minuten im 100-Meter

Share

Auf eine erfolgreiche NRW-Kurzbahnmeisterschaft können die Schwimmer des SV Westfalen Dortmund zurück blicken. Bei den Titelkämpfen in der Wuppertaler Schwimmoper konnten sie mit sechs Platzierungen unter den Top-Ten und vielen neuen Bestzeiten überzeugen.

Für Sharon Dohms waren die NRW-Meisterschaften nur eine Durchgangsstation zu den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in Berlin. Ihre Form war aber dennoch schon sehr gut. Mit neuer Bestzeit von 32,66 Sekunden im 50-Meter Brustschwimmen qualifizierte sie sich für das Finale, in dem sie den achten Platz belegte. Auch im 100-Meter Brustschwimmen stand sie im Finale und belegte hier sogar Rang sieben.

Share

Ab dem 27.10.2017 können Sie sich für die neuen Kursangebote auf unserer Homepage anmelden. Folgende Kursangebote werden angeboten: Anfängerkurs, Ausdauerkurs und Technikkurs. Die jeweiligen Kurse werden im Laufe des 27.10.2017

Share

Ab dem 07.07.2017 können Sie sich für die neuen Kursangebote in unserem Buchungssystem anmelden. Folgende Kursangebote werden angeboten: Anfängerkurs, Ausdauerkurs und Technikkurs. Die jeweiligen Kurse werden im Laufe des 07.07.2017

Share

Wir bieten Schwimmkurse für jung und alt an. Von 2,5 bis 4 Jahre erfühlen die Kinder die Wasserwelt und schwimmen ihre ersten Züge. Ab 4 Jahren lehren wir Schwimmen nach

Share
Sharon Dohms schwimmt in die Deutsche Spitze

Mit einem Paukenschlag endeten die diesjährigen Deutschen Meisterschaften für den SV Westfalen Dortmund und seine Schwimmerin Sharon Dohms. Am vorletzten Tag der Titelkämpfe in Berlin schwamm sie sich als 10. im 100 Meter Brustschwimmen in die Deutsche Spitze.

Dass Sharon für diese Deutschen Meisterschaften in Topform war, bewies sie gleich am ersten Tag im 200 Meter Brustschwimmen. Hier verbesserte sie ihre persönliche Bestzeit um 2,6 Sekunden auf 2:39,50 Minuten. Damit belegte sie Platz 22.

Share
Schwimmwettkämpfe und Water Games bei den Ruhr Games

Jugend, Kultur und Sport – Die Ruhr Games bringen alles zusammen. | Foto: Christoph Maderer

Am Fronleichnam-Wochenende singen die Sportfreunde Stiller, springen die BMX’ler und schwimmen die Dortmunder Schwimmer. Alles während einer Veranstaltung und alles für Zuschauer kostenlos. Die Ruhr Games sind ein Jugend-Kultur- und Sport-Festival, das in Dortmund, Hagen und Hamm stattfindet. Die Schwimmwettkämpfe gingen in den Medien, wie gewohnt, ziemlich unter. Wir nehmen es selbst in die Hand und zeigen euch, wann ihr unseren Nachwuchs wo sehen könnt und wann ihr sogar selbst aktiv werden könnt:

Share

Traditionell verbrachten die Schwimmerinnen und Schwimmer des SV Westfalen das Pfingstwochenende im Sauerland, genauer gesagt in Arnberg Neheim. Dort fand in diesem Jahr zum 46. Mal das Internationale Pfingstschwimmfest des SV Neptun Neheim Hüsten statt.

752 Schwimmerinnen und Schwimmer aus den Niederlanden, aus Ghana, Nigeria, Rumänien, Frankreich, Belgien und Deutschland gingen in über 4400 Einzel- und 110 Staffelstarts ins Wasser des Neheimer Freibads. Unter ihnen auch 18 Schwimmer vom SV Westfalen.

Erfolgreichste Teilnehmerin aus Westfalen Sicht war Sharon Dohms. Sie schwamm den Wettkampf in Neheim als letzten Test vor den Deutschen Meisterschaften im Juni in Berlin.  Wie gut ihre Form ist, bewies Sharon mit drei Goldmedaillen in ihrer Jahrgangswertung über 50, 100 und 200m Brust. Über die 50m qualifizierte sich Sharon zudem für das Finale. Angefeuert von ihrem Team schwamm sie sich nicht nur zum Sieg und damit zur vierten Goldmedaille, sondern stellte mit 33,18 Sekunden auch einen neuen Bahnrekord auf.

Share

Vom 29. Mai bis zum 2. Juni fanden in Berlin die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften im Schwimmen statt. Unter ihnen waren auch acht Mitglieder des SV Westfalen Dortmund, die in den Kadern der SG Dortmund am dortigen Leistungsstützpunkt trainieren.

Erfolgreichster Teilnehmer war Mika Max Bovensmann, der sich viermal für ein Finale qualifizieren konnte. Über 200m Rücken verpasste er mit Rang vier die Bronzemedaille nur knapp. Dazu belegte er über 100m Rücken Platz sechs, über 200m Lagen Platz 7 und über 50m Rücken Platz 8.

Share