';

Kategorien

Uwe Weckelmann

Corona – Virus

Wie geht der SV Westfalen damit um?

Der Vorstand hat sich schweren Herzen dazu entschieden, den regulären Vereinsbetrieb bis einschließlich 18.04.2020 einzustellen.
Im Einzelnen bedeutet dies:

  • Der Trainings- und Übungsbetrieb wird für alle Sparten mit sofortiger Wirkung ausgesetzt.
  • Alle Kurse fallen bis zu den Osterferien aus. Die ausgefallenen Stunden werden nachgeholt.
  • Die angekündigte Dialogveranstaltung für den 16.03.2020 wird gestrichen. Ein Ersatztermin wird bekannt gegeben, sobald die Lage wieder übersichtlicher ist.
  • Ebenso wird die Mitgliederversammlung am 30.03.2020 verschoben. Dazu erhalten alle Mitglieder eine gesonderte Mail/Post. Ein neuer Termin liegt noch nicht vor.
  • Alle weiteren Veranstaltungen sowie Wettkämpfe/Ligaspiele etc. wurden bereits von den Verbänden abgesagt.
  • Interne Veranstaltungen finden ebenfalls nicht statt.

An dieser Stelle ein besonderer Dank an Stefan Ryschawy, der sich mit viel Einsatz, Schweiß und wunden Fingern um die Koordination der verschiedenen Meinungen und Informationen gekümmert hat.

Wir bedanken uns für das überwiegend große Verständnis für die von uns, der SG Dortmund und den anderen Schwimmvereinen beschlossenen Maßnahmen. Der Vorstand des SV Westfalen hat allerdings kein Verständnis für Mitglieder, die die Entscheidung anzweifeln, weil sie die sportliche Weiterentwicklung Ihres Nachwuchses durch diese Maßnahmen gefährdet sehen.

Swim Race Days

Wir haben damit ein weiteres Zeichen gesetzt!

Mit viel Glück konnten wir die Swim Race Days noch ausrichten. Eine Woche später hätten wir sie absagen müssen. 
Wir haben im Vorfeld sehr viel Energie in verschiedenste Maßnahmen gesteckt, um die Sicherheit unserer Gäste zu gewährleisten. Wir haben zum Beispiel mit der Registrierung der Zuschauer den Empfehlungen der Bundesregierung vorgegriffen.
Die eigentliche Durchführung wurde wieder in den höchsten Tönen von Teilnehmern, Zuschauern und Kampfrichtern gelobt. 

Der Vorstand des SV Westfalen bedankt sich bei dem Orgateam, allen voran bei Stefan Ryschawy, der auch hier schon durch seinen enormen Einsatz sehr gefordert war. Die Masse der Anmeldungen hat ihn vor schwierigen Herausforderungen gestellt, die dann durch die ungewisse Lage rund um das Corona-Virus nicht einfacher wurden. Des Weiteren ein großes Lob an alle Helfer, die ausdrücklich für ihren Einsatz von den Teilnehmern gelobt wurden. Es wurde herausgehoben, dass bei Fragen, die der betreffende Mitarbeiter nicht selber klären konnte, kurz danach der richtige Ansprechpartner die Lösung parat hatte. Dies ist eine fantastische Teamleistung, auf die der Verein stolz sein kann. Ein weiters Lob gilt unseren externen Partnern, hier insbesondere der Firma 4Tech in Zusammenarbeit mit unserem Mitglied Lukas Straub, die gemeinsam unter anderem unseren Livestream auf YouTube betreut haben. Wir haben Rückmeldungen aus dem In- und Ausland, die uns ein hohes technisches Niveau attestieren. Daheimgebliebene Sportler, Eltern, Großeltern und Freunde konnten so live die Starts ihrer Favoriten verfolgen. Mit durchgängig ca. 150 gleichzeitigen Zugriffen haben wir für uns einen neuen Rekord aufgestellt.

Unsere Spendenaktion an den Kinder- und Jugendhospitzdienst Löwenzahn wurde genauso gut aufgenommen wie die Leuchtkegelnummer des Zirkus Fritzantino. 

Im nächsten Jahr wollen wir mit den Swim Race Days einen Höhepunkt unseres 125-jährigen Bestehens setzen. Wer auch ein Teil dieses fantastischen Teams sein möchte, meldet sich bitte bei Stefan Ryschawy.