';

Kategorien

Unser Druckpartner:

Für die Unterstützung im Druck unserer Medien auf Papier danken wir herzlich!

Vierfacher Stadtjahrgangsmeister wurde Niklas Gießmann. Nachdem er am Samstag die Titel über 50 Meter Schmetterling und Rücken gewann, sicherte er sich am Sonntag auch die Titel über 100 Meter Freistil und 200 Meter Rücken.

Über 200 Meter Lagen, 100 Meter Schmetterling und 100 Meter Lagen war Marius Syberg schnellster Schwimmer der Veranstaltung. Neben den drei Goldmedaillen darf er sich nun auch dreifacher Stadtmeister nennen.

Bei den Mädchen stachen Aylin Karaman, Jana Paul und Jule Plura mit jeweils drei Titeln hervor. Aylin siegte über 50 Meter Schmetterling, 100 Meter Lagen und 200 Meter Freistil, während Jana über 50 und 100 Meter Freistil sowie 100 Meter Schmetterling Gold gewann. Jule setzte sich über die drei Brustdistanzen, 50, 100 und 200 Meter, durch und gewann hier souverän die Titel.

Weitere Titel sammelten Chantal Leporin (50 S), Kristin Behr (200 R), Matea Josic (100 R), Jan Weber (100 S), Lukas Straub (50 B) und Paul Tenbieg (100 L).

Über Vizemeisterschaften freuten sich Dayan Parastar (50 R, 200 R, 100 L) und Florian Demant (100 B, 100 S, 100 L, 200 R). Bronzemedaillen gewannen Adrian Cziesla (200 B), Ella Altmann (100 R), Katharina Scheller (50 R) und Maximilian Thiele (100 S und 100 L).

Die Westfalen stellten bei den Stadtmeisterschaften insgesamt 39 neue persönliche Bestzeiten auf. Diese trugen maßgeblich zu den 30 Titeln, 16 Vizemeisterschaften und 18 Bronzemedaillen bei.