Der Vorstand des SV Westfalen Dortmund freut sich auf die Zusammenarbeit mit Wasserball-Trainer Christoph van Bürk. V.l.n.r: Uwe Weckelmann (1. Vorsitzender), Christoph van Bürk, Ümit Acar (2. Vorsitzender)

Der Vorstand des SV Westfalen Dortmund freut sich auf die Zusammenarbeit mit Wasserball-Trainer Christoph van Bürk. V.l.n.r: Uwe Weckelmann (1. Vorsitzender), Christoph van Bürk, Ümit Acar (2. Vorsitzender) | Foto: Jan Weckelmann

Dortmunder möchten vorbildlichen Wasserball zeigen

Der SV Westfalen Dortmund hat Christoph van Bürk als Wasserball-Trainer eingestellt. Ab September soll er das Wasserballspiel der Westfalen professionalisieren. Die Mannschaft möchte innerhalb der nächsten fünf bis acht Jahre aus der Südwestfalenliga bis in die 2. Bundesliga aufsteigen. Bereits im März entwickelte die Wasserball-Abteilung des ältesten Dortmunder Schwimmvereins diese Vision. Der Vereinsvorstand unterstützt das Vorhaben und sicherte die Finanzierung der Trainerstelle für die kommende Saison zu. „Mit dem Südbad haben wir in Dortmund ein zuschauerfreundliches Stadion für Wasserball – jetzt müssen wir nur noch vorbildlichen Wasserball zeigen“, sagt Uwe Weckelmann, 1. Vorsitzender des SV Westfalen.

Weiterlesen: Christoph van Bürk wird Trainer beim SV Westfalen

7:9 Auswärtssieg gegen den SV Derne im Südbad

Die Wasserballer des SV Westfalen Dortmund haben in einem packenden Derby ihre Rivalen aus Derne knapp mit 9:7 geschlagen. Eine grandiose Mannschaftsleistung sicherte die 2 Punkte gegen einen bis zum Abpfiff gefährlichen, ebenbürtigen Gegner.

Weiterlesen: Wasserball: SV Westfalen gewinnt das Stadt-Derby

So sehen Tabellenführer aus. Die Wasserballer des SV Westfalen Dortmund im Südbad.

So sehen Tabellenführer aus. Die Wasserballer des SV Westfalen Dortmund im Südbad.

Heimsieg gegen den SV Brambauer

Der Aufstieg in die Verbandsliga ist für die Wasserballer des SV Westfalen Dortmund in greifbarer Nähe. Durch einen 17:12 Heimsieg im Dortmunder Südbad nehmen die Westfalen die Tabellenführung in der Südwestfalenliga ein.

Weiterlesen: Wasserballer übernehmen die Tabellenführung

Große Freude nach einem 23:21 Auswärtserfolg in der Südwestfalenliga

Eine gefühlte Ewigkeit ist es her, dass die Wasserballer des SV Westfalen Dortmund in Bochum gewinnen konnten. Nun gelang in einem überaus torreichen Spiel ein knapper 23:21 Auswärtssieg.

Es war ein sehr ausgeglichenes Spiel. Die ersten beiden Viertel gingen beide mit knappen 6:5 Toren an die Gastgeber aus Bochum. Aber als im dritten Viertel die Westfalen aufdrehten, da konnten die Bochumer nicht mithalten und gerieten zum ersten Mal in Rückstand. Dieser wurde dann bis auf 4 Toren ausgebaut, indem vorne aufopfernd gekämpft und hinten bravourös verteidigt wurde. Sicher war auch ein wenig Glück im Spiel, dass man kurz vor Spielende noch das 23:21 erzielen konnte, anstatt den Ausgleich hinnehmen zu müssen. Bester Schütze war Cedric Cieplinski mit 7 Treffern. Großer Dank gilt dem Aushilfs-Coach Stefan Hachenberg, der den erkrankten Trainer Michael Sendlinger gut vertreten hat.

Es spielten:

Boettcher, Michelini, Murru (2 Tore), Bizzarri (1), Monayad (4), Grund (1), Wulf (3), Cieplinski (7) und Schaum (1)

Großer Jubel nach einem 15:13 in der Scharnhorster „Welle“

Sie können auch knappe Spiele gewinnen: Die erste Mannschaft des SV Westfalen entführte nach einem hochdramatischen Spiel beide Punkte aus der „Welle“ und fügte dem SV Derne die erste Saisonniederlage zu.

Es war ein sehr ausgeglichenes Spiel. Auch, als Derne im 2. Viertel mit 6:3 vorne lag, behielten die Westfalen klaren Kopf und kämpften sich wieder heran. Die ruhige Spielanlage, die von Spielmacher Riccardo Murru hervorragend umgesetzt wurde, führte nur zu wenigen Konterchancen für den Gegner. Dennoch lagen die Westfalen lagen bis 2 Minuten vor Schluss immer ausgeglichen oder knapp hinter den Dernern, ehe dann durch mehrere kuriose Tore der knappe Endstand herausgespielt wurde.

Es spielten:

Lusnig, Murru (4 Tore), Bizzarri (2), Lumma (2), Grund, Wulf (1), Cieplinski (4), Schaum (1) und Michelini (1)

Unser Druckpartner:

Für die Unterstützung im Druck unserer Medien auf Papier danken wir herzlich!

Unterwasserrugby-Trailer

Winterfreizeit Zillertal 2015

Weihnachtsfünfkampf 2014