';

Kategorien

Unser Druckpartner:

Für die Unterstützung im Druck unserer Medien auf Papier danken wir herzlich!

Am vergangenen Sonntag fand das traditionelle Langstreckenschwimmen im Albertkanal in Hasselt/Belgien statt. 22 Flossenschwimmer gingen bei der 40. Auflage des Klassikers an den Start. Unter ihnen bei sonnigen 21° C: Matthias Dal-Pos und Heinz-Hubert Voss vom SV Westfalen Dortmund als einzige deutsche Schwimmer, neben Holländern und Belgiern. Die 4000m Distanz brachten sie schnell hinter sich. 

Matthias wurde auf Anhieb vierter. Bei seiner Premiere schwamm er mit 48:29 eine hervorragende Zeit. Heinz-Hubert Voss, das Urgestein unter den Deutschen Flossenschwimmern, erschwamm in 1,04:11 den 15. Platz.

Am 5. Oktober findet der letzte Wettkampf dieser “Open Water Saison” statt. Im Sivermeer bei Mol findet erneut ein 4000m Rennen statt. ” Ich mache auf jeden Fall wieder mit“, schwärmte Dal-Pos. “Auch wenn es mein Geburtstag ist.” Dann werden auch wieder Imke Rode und Siggi Lange das Westfalen-Quartett komplettieren.

Getagged in
Antwort hinterlassen