Finswimming-DM: Westfalen holen dreimal Gold und dreimal Silber

Vor der traumhaften Kulisse der Talsperre Pöhl richtete der Tauchclub Nemo Plauen nach 2010, 2015 und 2016 zum vierten Mal die " German Finswimming Open Water Championships 2019 "aus. 104 Sportler aus 18 Vereinen waren angereist um ihre Deutschen Meister zu ermitteln.

Share
Ältester Teilnehmer der Finswimming DM gewinnt Bronze

Heinz-Hubert Voss (l.) holte sich als ältester Teilnehmer die Bronzemedaille Der Westfale Heinz-Hubert Voss startete bei den diesjährigen Deutschen Finswimming Meisterschaften im Freigewässer als ältester Teilnehmer über die 2000 Meter. Er

Share
Aufgeregt in Berlin – Jana Paul bestritt ihre ersten Deutschen Meisterschaften

Sebastian Greiffer und Jana Paul in Berlin Der Nachwuchs des Deutschen Schwimmverbandes traf sich vom 29. Mai bis 2. Juni in Berlin zu den diesjährigen Deutschen Jahrgangsmeisterschaften. Unter ihnen auch

Share
Sharon Dohms schwimmt in die Deutsche Spitze

Mit einem Paukenschlag endeten die diesjährigen Deutschen Meisterschaften für den SV Westfalen Dortmund und seine Schwimmerin Sharon Dohms. Am vorletzten Tag der Titelkämpfe in Berlin schwamm sie sich als 10. im 100 Meter Brustschwimmen in die Deutsche Spitze.

Dass Sharon für diese Deutschen Meisterschaften in Topform war, bewies sie gleich am ersten Tag im 200 Meter Brustschwimmen. Hier verbesserte sie ihre persönliche Bestzeit um 2,6 Sekunden auf 2:39,50 Minuten. Damit belegte sie Platz 22.

Share
Westfalen feiern acht Medaillen

Gerd Göldner, Heinz-Hubert Voss, Imke Rode, Sebastian Link, Martin Vorschulze und Michael Köster fischten das Edelmetall in Plauen aus dem Wasser.

Blitz und Donner haben den Zeitplan der Deutschen Meisterschaft der Flossenschwimmer durcheinander gewirbelt. Doch die Organisatoren vom Tauchclub Nemo Plauen hatten alles im Griff.

Es waren lange Blicke, mit denen die Dortmunder Finswimmer und die verantwortlichen Ausrichter aus Plauen am Samstagnachmittag immer wieder in Richtung Himmel schauten. Schon die Anreise am Freitag wurde durch lange Staus und heftige Regengüsse zur Zerreißprobe.

Share
Meistertitel für Sebastian Link

Goldjunge: Sebastian Link ist Deutscher Meister über die 200 Meter Finswimming

Sebastian Link schwimmt gleich bei seiner ersten Teilnahme bei den 59. Offenen Deutschen Meisterschaften und Offenen Deutschen Mastersmeisterschaften im Finswimming zu Gold.

Am vergangenen Wochenende fanden in Erfurt die Deutschen Meisterschaften im Finswimming statt. Mit dabei war der SV Westfalen Dortmund, vertreten durch Sebastian Link. Ergebnis: Vier Vize- und ein Meistertitel.

Share
Unterwasserrugby-DM im Südbad

Die Sea Lions freuen sich, die besten Mannschaften Deutschlands im Südbad begrüßen zu dürfen.

Dreidimensionale Sportarten gibt es nur elektronisch? Wer das glaubt, hat Unterwasserrugby noch nicht kennengelernt. Am 28. und 29. Mai präsentiert der SV Westfalen im Dortmunder Südbad ein ganzes Wochenende die besten Mannschaften Deutschlands. Der Verein richtet die Deutsche Meisterschaft im Unterwasserrugby aus.

„Da sieht man doch gar nichts!“ – Am DM-Wochenende aber schon! Während bei Ligaspielen die Zuschauer mit ins Wasser müssen, um das Spielgeschehen verfolgen zu können, bereitet der SV Westfalen den außergewöhnlichen Sport zuschauerfreundlich auf. Mit Videoübertragungen auf die Tribüne wird das Unterwassergeschehen an die Oberfläche gebracht. Spielerinnen und Spieler der Dortmunder Mannschaft erklären interessierten Zuschauern das Spiel. Schafft es der seit 2007 ungeschlagene TC Bamberg wieder zum Titel?

Share
Deutsche Meisterschaft im Unterwasserrugby 2016

Wir richten am 28. und 29. Mai 2016 die Deutsche Meisterschaft im Unterwasserrugby aus! Dafür bereiten wir unseren Sport zuschauerfreundlich auf und holen das Unterwassergeschehen mit Hilfe von Videoübertragungen an

Share
Link und Rode jubeln doppelt bei DM

So sehen Sieger aus: Heinz-Hubert Voss, Imke Rode, Gerd Göldner, Sebastian Link und Matthias Dal Pos

4x Gold und 4x Silber für die Langstreckenschwimmer des SV "Westfalen" Dortmund bei der DM im Finswimming in Plauen

Tolle Erfolge für die Langstreckenschwimmer des SV "Westfalen" Dortmund bei der DM im Finswimming in der Talsperre Pöhl im vogtländischen Plauen.

Nach 2010 kämpften wieder einmal 106 Flossenschwimmer aus 26 Vereinen um die Meistertitel in Plauen. Sebastian Link konnte gleich bei seinem ersten Flossenwettkampf zwei Titel erringen. Noch eine Woche zuvor angelte Link bei der DM der Masters im klassischen Schwimmen in Regensburg Edelmetall mit den Staffeln der SG Dortmund aus dem Becken.

Share