Unterwasserrugby entwickelt sich in Dortmund

Die zweite Mannschaft der Sea lions brauchte beim letzten Spiel nicht mehr um den dritten Platz bangen – der Gegner kam nicht, das Ergebnis war somit 20:0

Jugend- und Studententeams sichern Zukunft der Sealions

Erst feierten sie den guten Start, dann kämpften sie um jeden Punkt – die Sealions Dortmund aus SV Westfalen und SV Derne erreichten mit Mühe ihre Saisonziele in der Unterwasserrugby-Bundes- und Landesliga. Die Tabelle zeigt Dortmund auf dem vierten Platz in der 1. Bundesliga-West und auf dem dritten Platz in der Landesliga NRW.

Share

Rundum zufrieden resümierte der Interimstrainer Peter Wulf das Spiel in Arnsberg, welches die Westfalen mit 10:19 gewinnen konnten.

Nach einem soliden Spielbeginn im ersten Viertel zeigten sich im zweiten Viertel dann kleinere Unsicherheiten, die den Gastgebern den Anschluss ermöglichten.

Mit einer souveränen und geschlossenen Mannschaftsleistung konnten aber auch hier die Westfalen letztlich überzeugen. Insgesamt zeigte sich, dass das Grundlagentraining in der gerade abgeschlossenen Saisonvorbereitung Früchte trägt, die Dortmunder konnten in den verbliebenen beiden Vierteln zunehmend die Schwächen der Arnsberger für Torabschlüsse nutzen. 

Share