9:8 Auswärtssieg in Bochum – Siegtreffer in letzter Sekunde

Auch im dritten Spiel binnen einer Woche konnten die Wasserballer der ersten Mannschaft des SV Westfalen Dortmund das Wasser als Sieger verlassen. Mit 9:8 schlugen die Westfalen den Rivalen in dem ungewöhnlich kleinen Spielfeld des Bochumer Sportzentrum-Westenfeld.

Share

7:9 Auswärtssieg gegen den SV Derne im Südbad

Die Wasserballer des SV Westfalen Dortmund haben in einem packenden Derby ihre Rivalen aus Derne knapp mit 9:7 geschlagen. Eine grandiose Mannschaftsleistung sicherte die 2 Punkte gegen einen bis zum Abpfiff gefährlichen, ebenbürtigen Gegner.

Share
Wasserballer übernehmen die Tabellenführung

So sehen Tabellenführer aus. Die Wasserballer des SV Westfalen Dortmund im Südbad. Heimsieg gegen den SV Brambauer Der Aufstieg in die Verbandsliga ist für die Wasserballer des SV Westfalen Dortmund

Share

Seit dem 11. November fliegt wieder der Wasserball durch die Schwimmbäder – die Wasserballsaison 2017/18 ist gestartet!

Zum Auftakt gewann die Auswahl des SV Westfalen beim Traditionsturnier in Arnsberg zum dritten Mal in Folge das Turnier und freute sich sehr über die erneute Gravur im Wanderpokal der Waldstädter.

Doch dass dieser Sieg keinesfalls die Dominanz im Bezirk Südwestfalen bedeutete, spürte das Team am folgenden Mittwoch und kassierte gleich eine „Schlappe“ gegen BW Bochum mit 9:14. Die außer Stammtorwart Korthals in Bestbesetzung angetretenen Westfalen wussten im Südbad in keiner Phase zu überzeugen, kassierten viele unnötige Konter und sogar den Spielausschluss ihres Neuzuganges Mo.

Share

Die erste Mannschaft des SV Westfalen ist erfolgreich in die neue Saison gestartet.

Das Team spielte direkt vom Anpfiff an konzentriert aus einer sicheren Deckung. Zwar fehlten wichtige Spieler, doch das merkte man in den ersten Spielminuten nicht wirklich. Sehr beharrlich wurden die Angriffe ausgespielt. Belohnt wurden die Westfalen mit der 1-0 Führung, zwar schlugen die mit  Ex-Bundesliga gespickten Kamener recht schnell zurück und drehten den Spielstand in eine 2-1 Führung, doch ließen sich die Westfalen davon nicht aus der Bahn werfen. Durch konsequente und zielstrebige Aktionen wurde der Spielstand in ein 2-3 gedreht. Mit zwei tollen Aufsetzern ließ Cedric Cieplinski dem gegnerischen Torwart keine Chance.  Zum Viertel gelang beiden Teams jeweils noch ein Tor, so dass es nach acht Minuten mit einem 4-3 für die Dortmunder in die Viertelpause ging.

Share

Wasserball ist eine großartige Sportart, die man ein Leben lang betreiben kann. So ist es nicht verwunderlich, dass auch andere Ball- und Wassersportler nach ihrem Karriereende den Weg zum Wasserball

Share