';

Kategorien

Unser Druckpartner:

Für die Unterstützung im Druck unserer Medien auf Papier danken wir herzlich!

Das beste am Abend war noch das Fässchen vom Domokal zum Trost. Das Resümee des Spiels gegen eine vollbesetzte Mannschaft aus Münster kann nach dem heutigen aufeinandertreffen nicht anders lauten. Nach schnellem Rückstand durch grobe Patzer in der Dortmunder Abwehr konnte Münster mit leichten Vorteilen mit 2:1 in die Halbzeitpause gehen. Obwohl das Dortmunder Team mit großer Moral immer wieder das Ergebnis durch schöne herausgespielte Tore von Thomas Overmann und Nils Wilker korrigieren konnte, haben die Münsteraner nicht locker gelassen und konnten einen Endstand von 5:3 erkämpfen. Das heutige Ergebnis resultiert daher in einem Dreikampf um die Tabellenspitze. Doch die Erfahrung unserer Mannschafts-Dinosaurier hat uns gelehrt: Gelacht wird erst am Ende der Saison. Summa summarum ein schöner Abend, besten Gruß an die Münsteraner und auf ein freudiges Wiedersehen.

Antwort hinterlassen