';

Kategorien

Unser Druckpartner:

Für die Unterstützung im Druck unserer Medien auf Papier danken wir herzlich!

Westfalen weiterhin erfolgreich in Berlin

Auch an Tag drei und vier waren unsere Schwimmer bei den DJM in Berlin sehr erfolgreich. So schwamm Jana Paul über die 50 Meter Freistil in 27,67 Sekunden auf Platz 14. Hannah Schulte belegte mit neuer Bestzeit einen sehr guten 9. Platz über 400 Meter Freistil und Marilène Neumann schwamm über 200 Meter Freistil ebenfalls mit neuer Bestzeit auf Platz sieben.

Jeweils drei Starts hatten Alice Ungefug und Till Gießmann zu absolvieren. Über 50, 200 und 400 Meter Freistil landete Alice auf den Plätzen 44, 30 und 18. Till startete über 100 Meter Rücken sowie 50 und 200 Meter Freistil. Mit den Plätzen 14, und zweimal 25 erreichte auch er sehr gute Ergebnisse.

Franciszek Bobkiewicz schwamm mit neuer Bestzeit von 27,16 Sekunden über 50 Meter Freistil auf Rang 21. 

Weiterhin hervorragend läuft es für unsere gesamte SG Dortmund. So folgten gestern die Titel neun und zehn. Gewonnen haben diese Cedric Büssing über 200 Meter Lagen und Celina Springer über 50 Meter Freistil. Dass Ärgernis und Freude ganz dicht bei einander liegen mussten Zara Selimovic (200 L), Karla Heßmann (50 F) und Celina Springer (100 R) erfahren. Die Freude über Silber war riesengroß, und doch ärgerten sie sich ein wenig, da ihnen nur 14 bzw. 11 und 10 Hundertstelsekunden zu Gold fehlten. 

Dieses Pech hatte auch Lennart Brendler. Er schrammte über 50 Meter Freistil nur drei Hundertstel an Bronze vorbei.

Silber gewann zudem Zara Selimovic (200 F), Angelina May Hermann (50 F), Luca-Nik Armburster (50 F), Cedric Büssing (1500 F) und Rufus Krüger (50 B). Bronze gewann Kim Kristin Krüger (50 F).